Kontakt
Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns schnellstmöglich auf dem von Ihnen gewählten Kontaktweg melden.

Projekte

Kunde:
Leuphana Universität Lüneburg / BZgA

Branche:
Forschung / Gesundheit

Link:
mein-onya.de

Case Study lesen

Online Game
zur Steigerung des Wohlbefindens

Konzeption und Entwicklung der Online-Anwendung ONYA, eine kostenfreie, spielbasierte Web-Applikation zur Förderung des Wohlbefindens.
Die Anwendung verknüpft das Konzept der "Five Ways to Wellbeing" mit Gamification-Elementen, um einzelne Teilnehmer oder organisierte Gruppen spielerisch an Aktivitäten heranzuführen, die zu stärkerem Wohlbefinden und damit zur Gesundheit, Produktivität und Kreativität beitragen.
Die Anwendung wurde als Progressive Web App für moderne Browser entwickelt. Das responsive Layout verfolgt einen Mobile-First-Ansatz, die primären Zielplattformen sind mobile Geräte (Smartphones, Phablets, Tablets, etc.). Eine Verwendung auf Desktop-Computern ist ebenfalls sichergestellt.
Als Progressive Web App (PWA) kann das Spiel direkt auf mobilen Geräten installiert werden.

Technologien:
Angular 2+ TypeScript .NET C# GraphQL API Docker PostgreSQL

Vaadin Flow Entwicklung im Versicherungsumfeld

Im Kontext der “Anwendungslandschaft Komposit” haben wir die Migration eines komplexen User Interface Frameworks von Swing und Vaadin 8 auf Vaadin Flow begleitet und durch Entwicklungsleistung unterstützt.
Die Herausforderung: ein generisches UI Framework, das in Produktion für die Darstellung von mehreren Tausend Masken verantwortlich ist, auf Web-Frontend Technologien umzustellen.
Da Anpassungen und Neuentwicklungen im Vaadin-Komponenten-Umfeld notwendig waren, schulten wir das Team im Umgang mit Web Components und Polymer.
Desweiteren haben wir bei kritischen Bugs im Frontend, Performance Optimierung und Planung der Weiterentwicklung durch Bewertung des Aufwands beraten.

Technologien:
Vaadin Flow (Vaadin 10+) Polymer Javascript Java 8+ Eclipse Maven Jenkins SCSS SVN

Coaching und Entwicklung im Versicherungsumfeld

In einem Projekt zur Vereinheitlichung der Architektur und Infrastruktur von Tarifrechnern begleiteten unsere Experten für Web-Frontend Entwicklung ein Team des Kunden.
In gemeinsamen Workshops haben wir Architektur-Entscheidungen vorbereitet, Prototypen implementiert und die Ergebnisse strukturiert aufbereitet.
Die Struktur eines geeigneten Redux-Stores wurde unter Berücksichtigung der Client-Server Kommunikation gemeinsam erarbeitet.
Weitere Themen waren Unit- und End-to-End-Tests, Linting, CI/CD Prozess Optimierungen und Verkleinerung der erzeugten Artefakte.

Technologien:
webpack React Redux Javascript SCSS git gulp Jenkins

Kunde:
BFS Abrechnungs GmbH

Branche:
Gesundheitswesen

Atomic Design und sicheres, statisches CMS

Mit unserer langjährigen Erfahrung in den Bereichen Gesundheitswesen und Abrechnung begleiteten wir den Website Relaunch der BFS Abrechnungs GmbH. Agenturvorlagen des Designs überführten wir in ein wiederverwendbares, responsives Atomic Design Framework. Die erhöhten Sicherheitsanforderungen führten zum Einsatz eines statischen CMS Systems ohne angreifbare, dynamische Komponenten im öffentlichen Internet. Digitalisierte Prozesse wie Terminvereinbarung, Kundenportal und Bewerbungssystem haben wir per REST API direkt an die entsprechenden Systeme angebunden. In einem Agilen Entwicklungsprozess wurden Änderungen sofort auf Google Cloud Services mit Kubernetes deployed und mit unseren Ansprechpartnern geteilt. So kamen wir, dank direktem Feedback, in nur fünf kurzen Sprints von der Idee zum GoLive. Das Deployment erfolgt in die bestehende Microsoft IIS Server Infrastruktur unseres Kunden.

Technologien:
Javascript REST API SCSS git Hugo CMS Microsoft IIS Google Cloud Kubernetes Docker

Branche:
Telekommunikation

Self Service Portal

Ziel des Projekts war die Entwicklung und Einführung eines Portals für mehr als 27.000 Geschäfts- und Privatkunden. Aufgrund neuer rechtlicher Rahmenbedingungen (TK-Transparenzverordnung) war eine schnelle Umsetzung gefragt.
Die kontinuierlich weiterentwickelte Portallösung erfüllt nicht nur die rechtlichen Anforderungen sondern reduziert das Kundenservice-Aufkommen, steigert die Kundenzufriedenheit messbar und eröffnet neue Cross- und Upselling Kanäle. Kundenanfragen (Aufträge, Support) wurden von bisherigen Systemen - basierend auf Telefon, Post oder persönlichen Anfragen im Servicecenter - auf ein Online-Portal verlagert und Medienbrüche bei der Abwicklung vermieden. Somit wurde auch die Einführung neuer komplexer Produkte im Bereich IP-TV und Glasfaser (FTTH, FTTB) unterstützt sowie bestehende Produkte (Telefonie, VoIP, DSL, E-Mail) optimal betreut.
Durch die modulare Microservice-Infrastruktur werden immer mehr Geschäftsprozesse digitalisiert und in das Portal eingebettet. Hier erhält der Kunde eine einheitliche Sicht auf die vielen heterogenen Services.
Der konsequente Einsatz moderner Web-Technologien ermöglicht die Nutzung auf verschiedensten Endgeräten (Desktop, Smartphone, Tablet, Smart-TV) bei minimalem Entwicklungsaufwand und einer einheitlichen Codebasis: eine App, alle Geräte. Continuous Deployment und kurze Release-Zyklen sichern im Falle von Problemen schnelle Reaktionszeiten, sowie schnelles Feedback.

Technologien:
JavaEE / Oracle JavaEE Middleware REST API OAuth Server Web Frontend/UI Angular 6+

Branche:
Gesundheitswesen

Transformation iPad-App
zu Web-Applikation

Ziel des Projekts war die Transformation einer nativen iOS App für das Gesundheitswesen in eine Web-Applikation für den Einsatz auf dem Desktop. Vom ersten Prototypen bis zur kontinuierlichen Weiterentwicklung haben wir das Projekt über vier Jahre mit Teamstärken zwischen zwei und sieben Entwicklern begleitet.
Therapeuten in die Lage versetzen, das Management ihrer Praxis einfach und effizient erledigen zu können - das war unser Antrieb im Projekt.
Nach einer eingehende Analyse der bestehenden iPad-App entwarfen wir die Architektur der Single Page Application und hatten innerhalb von nur sechs Monaten ein Feature-Set fertiggestellt, das eine Präsentation auf einer Fachmesse ermöglichte. Wenige Wochen später wurde die erste Version produktiv ausgerollt und deckte alle relevanten Funktionen der bestehenden Anwendung ab.
Neue Features wurden dann parallel mit der iPad-Applikation entwickelt, um dem Anwender das Gefühl einer nahtlosen Integration von Mobile- und Desktop-Welt zu vermitteln. Anwendungskonzepte wurden an die Gegebenheiten (z.B. mehr Bildschirmfläche, Tastatureingabe, etc.) der Desktop-Umgebung angepasst.
Wir integrierten sichere Cloud Storage Lösungen für schriftliche und multimediale Dokumentationen, Vektor-Zeichenfunktionen für die Schmerzlokalisation, WYSIWYG-Verordnungsformulare, Heilmittelrichtlinien sowie templatebasierte Verlaufsdokumentationen - alles im Kontext von offlinefähigen Clients und Synchronisations-Szenarien.

Technologien:
.NET C# REST API MSSQL Server webpack AngularJS TypeScript

Kunde:
Georg Thieme Verlag KG

Branche:
Fachverlag für Medizin und Chemie

Klopotek-Datenintegration / Marketing Tool

Mit dem Ziel, Daten aus unterschiedlichsten Quellen für verschiedene Stakeholder aufzubereiten und in die Steuerung von Marketingprozessen einfließen zu lassen, wurde das “Marketing Tool” entwickelt. Aus dem führenden System hinsichtlich der Datenhaltung, Klopotek, werden regelmäßig Stammdaten zu allen Produkten importiert. Änderungen im Datenmodell und der Produktlandschaft werden kontinuierlich eingepflegt. Weitere Importer wurden entwickelt, um Dimensionen aus Webtrends, Google Analytics, Mission ONE (E-Mail Marketing) oder Netigate (Umfragen) regelmäßig hinzuzufügen. Über ein Web-Frontend können die Daten, aufbereitet für verschiedene Marketing-Aktivitäten, abgerufen werden. Ein weiteres Frontend stellt eine Schnittstelle für den mobilen Vertrieb bereit. Eine korrekte Weitergabe der Tracking-Daten aus diversen Marketing-Quellen wird sichergestellt, insbesondere für Produkt-Landingpages, welche über einen Baukasten modular erstellt werden können.

Technologien:
Scala Akka Streams XML MariaDB PHP

Kunde:
5FSoftware GmbH

Branche:
Software-Entwicklung / Prozess-Digitalisierung

Digitalisierung und Automatisierung
von Geschäftsprozessen

Digitalisierung der Mandaten-Kommunikation, zum Beispiel für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer: das ist das Ziel von 5FSoftware.
Die Web-Applikation vereinfacht Geschäftsprozesse zwischen diversen Teilnehmern, indem sie sicheres Teilen von Dokumenten, Projekträumen und Workflow-Basierten Interaktionen bereitstellt. Die Workflows können branchen- und kundenspezifisch angepasst werden. Der Schlüssel dazu ist ein Ticketsystem, das auf alle Beteiligten eingeht und durch eine einfache Oberfläche sowie Handhabung überzeugt. Nebenprodukte sind ein Clientportal, ein revisionssicheres Archiv und digitale Geschäftsbücher.
Integriert in einen agilen, testgetriebenen Entwicklungsprozess mit Continuous Integration und Continuous Deployment entwickelten wir wesentliche Elemente der Anwendung. Dabei erfolgte eine strikte Trennung von Frontend (AngularJS) und Backend (JavaEE, Ruby on Rails). Beide Systeme kommunizieren über eine definierte REST API. Im Bereich des Frontends wurden Module zur revisionssicheren Dateiablage, zum Benutzermanagement, zur Mandanten-Verwaltung, zur Bezahlung, zur Authentifizierung und zur Registrierung realisiert. Im Bereich Backend lieferten wir Komponenten zur Authentifizierung, zur Autorisierung sowie zum Pairing von Partnern. Des Weiteren führte unser Team mit dem Kunden umfangreiche Infrastruktur- und Code-Reviews durch.

Technologien:
AngularJS JavaEE Docker Ruby on Rails Javascript Open Telekom Cloud (OTC)

Kunde:
Fliegl Agro-Center GmbH

Branche:
Agrartechnik / E-Commerce

Online-Shop mit Warenwirtschaft
und ERP-Synchronisation

Ziel des Projekts war die Implementierung eines Online-Shops mit integrierter Synchronisation zu Warenwirtschaft und ERP-System um eine medienbruchfreie Digitalisierung der Auswahl- und Bestellprozesse sowie ein hervorragendes Einkaufserlebnis zu garantieren.
Das Shop-Frontend wurde mit Magento realisiert. Dabei haben wir neben einem vollständigen Template in der Corporate-Identity von Fliegl auch diverse Module für Produktdatenblätter, Händlerpreise, Versand-Kalkulation, Versand-Status-Abfrage, etc. entwickelt.
Das führende Artikeldaten-System ist die Warenwirtschaft SelectLine. Dafür haben wir eine Middleware entwickelt, die über API Zugriffe und direktes Lesen aus der MSSQL Datenbank die Funktionen von SelectLine als REST API exponiert. Beispielsweise sind das Zugriffe auf Artikel, Artikelgruppen, Preise, Artikel-Attribute, Lagerbestand aber auch Bestelleingangs-Erfassung und Lieferscheine. Die Middleware wird inzwischen von verschiedenen Systemen genutzt.
Über ein Message-Queue System werden die Systeme standortübergreifend ausfallsicher miteinander verbunden.

Technologien:
Magento MySQL PHP Python Scala RabbitMQ SelectLine Warenwirtschaft

Branche:
Küchenmöbelhersteller

3D-Konfigurator

Ziel des Projekts war die Entwicklung eines Produktkonfigurators für komplexe Küchensysteme. Der Partner bzw. Kunde soll - mit Unterstützung durch 3D-Ansichten - verschiedene Elemente zusammenstellen sowie konfigurieren, um am Ende eine valide Gesamtplanung zu erhalten.
Dabei kommt ein serverseitiges Regelsystem zum Einsatz, um ungültige Konfigurationen zu erkennen. Es werden technische (Gewichte, Kippfestigkeit) und gestalterische (Abstände, Materialkombinationen) Vorgaben berücksichtigt. Unsere Herausforderung lag in der Umsetzung eines modernen Web-Frontends für die bestehende Katalog- und Regel-Engine.
Zusätzlich integrierten wir das Frontend mit bestehenden Authentifizierungsmechanismen und realisierten die Anbindung an die Datenbank für Partner- und Adressdaten sowie an Workflows zur Auftragsprüfung zwischen den verschiedenen Unternehmensbereichen.
Ebenfalls lieferten wir die SAP Integration, welche eine direkte Übergabe der Bestellungen in die Warenwirtschaft ermöglicht.

Technologien:
TypeScript Javascript AngularJS threeJS RxJS webpack .NET C# REST API OAuth Server WebGL

Kunde:
Elbe-Haus GmbH

Branche:
Bauunternehmen

Präsentations- und Vertriebssoftware

Das Unternehmen Elbe-Haus® ist ein Bauunternehmen für individuelle Massivhäuser. Ziel des Projekts war die Entwicklung einer Präsentations- und Verkaufslösung, die dem Vertrieb eine Beratung vor Ort erheblich vereinfacht und die Qualität der Beratungsgespräche steigert.
In einer Webapplikation stellen wir dem Kunden das Backend zur Pflege des Produktkatalogs zur Verfügung. Neben Informationen, Abbildungen und Dokumenten können hier, analog zu Konfiguratoren aus dem Automobilbereich, Abhängigkeiten und Regeln definiert werden. So wird die Qualität der Beratungsgespräche deutlich gesteigert, da keine ungültigen Planungen erstellt werden können (z.B. werden nur zulässige Wärmepumpen für die gewählte Gebäudegröße angezeigt).
Die Anwendung selbst läuft ohne Internetverbindung auf den Windows Laptops der Berater. Im Online-Modus wird der Katalog automatisch synchronisiert. Der Schwerpunkt liegt auf der ansprechenden Präsentation beim Endkunden. Gesprächszusammenfassungen können als PDF exportiert und gedruckt werden.

Technologien:
Unity Java Spring Framework Bootstrap WebKit

Kunde:
Afrikarma GmbH

Branche:
Touristik

Geodaten-Rendering
für ein Reiseportal

Afrikarma ist ein unabhängiger Reiseveranstalter mit Spezialisierung auf exklusive und individuell geplante Safaris sowie Reisen. Ziel des Projekts war die Bereitstellung von Reiseinformationen via interaktiver Karten innerhalb der Unternehmensseite.

Technologien:
NodeJS GeoJSON Mapbox Leaflet Javascript
Simon Niechzial, Leiter der Entwicklung

Haben Sie Fragen?

Sprechen Sie direkt mit einem erfahrenen Entwickler. Simon Niechzial, MSc. studierte Informatik mit dem Schwerpunkt Softwareentwicklung. Er ist Gesellschafter und Leiter des Bereichs Webanwendung. Er steht Ihnen gern bei allen Ihren Anliegen zur Seite.

Kontaktieren Sie uns

Vielen Dank für Ihre Anfrage

Wir haben Ihre Nachricht erhalten und werden uns schnellstmöglich auf dem von Ihnen gewählten Kontaktweg melden.