Unser LoRaWAN Netzwerk, das wir zusammen mit unserer Arbeitsgruppe Smart City aufgebaut haben, trägt Früchte. Mit Hilfe von 3D-Druck fertigte unser Projektpartner Smavoo Protoytpen der Ultraschall-Sensoren an, die wir in mehreren Abfalleimern in unserer ersten Test-Zone in der Hannoveraner Bahnhofstraße platzieren werden.

Ultraschall-Sensor in Nahaufnahme

Die Sensoren werden direkt unter der Öffnung, im oberen runden Teil des Abfalleimers eingebaut. Über einen Zwei-Draht-Bus sind sie mit einer kleinen Box verbunden. Diese enthält einen Mikrocontroller, Batterien und ein LoRa-Modul. Die Antenne auf unserem Bürodach empfängt so die Daten der Sensoren und liefert Informationen über den Füllstand des Abfalleimers.

Im nächsten Schritt erfolgt die Integration der Sensordaten mit dem Tourenplanungssystem der Entsorgungsbetriebe.

Abfalleimer-Deckel mit eingebauten Sensoren

Der Einbau der Sensoren ist für diese Woche geplant. Natürlich halten wir euch über die weitere Entwicklung auf dem Laufenden. 

Themen: